Bio

Fritz Pieper kommt aus Hannover, hat in Göttingen Jura studiert und dort den Schwerpunkt „Privates und Öffentliches Medienrecht“ belegt. Seitdem ist seine Begeisterung für neue Medien und die Informationsgesellschaft endgültig in Stein gemeißelt. Seine Interessenschwerpunkte umfassen das Medien- und IT-Recht sowie den gewerblichen Rechtsschutz. Sein Referendariat absolvierte er beim OLG Celle mit Stationen unter anderem bei der Niedersächsischen Landesmedienanstalt in Hannover und beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechtsinformatik (IRI) der Leibniz Universität Hannover und Rechtsanwalt bei BridgehouseLaw Germany (heute DWF Law) in Köln. Seit 2015 arbeitet er als Rechtsanwalt bei Taylor Wessing in Düsseldorf.

Er ist zudem Redakteur des Jurablogs „Telemedicus – Recht der Informationsgesellschaft“ und Co-Director des Startup Grind Köln. Er veröffentlicht regelmäßig Fachbeiträge und ist als Speaker zu aktuellen Themen des IT-Rechts unterwegs. Er hat berufsbegleitend den Masterstudiengang Medienrecht und Medienwirtschaft an der TH Köln (sogar als Jahrgangsbester – w00t) sowie den theoretischen Teil des Fachanwaltslehrgangs Informationstechnologierecht erfolgreich abgeschlossen.

Privat interessieren ihn hauptsächlich Sport, Musik, Bücher und Reisen. Er ist stolzer Inhaber einer Dauerkarte von Hannover 96 und (zurecht) großer Lokalpatriot seiner alten Heimat. Auch Köln und Düsseldorf gefallen ihm mehr und mehr und mehr.